18.01.2023

Zwei Valentinstag DIY Ideen zum Nachbasteln

Love is in the air! Und auch in unserem süßen Geschenk zum Valentinstag. Das selbstgestaltete Vorratsglas enthält 365 kleine Liebesbotschaften – eine für jeden Tag im Jahr. Dazu gibt es die passende Grußkarte mit Origami-Herz und praktischem Schriftzug zum "aufrubbeln!". Schon ist die liebevolle Überraschung fertig. Wir von Klaiber haben Ihnen die Anleitung für beide Valentinstag DIY Ideen aufgeschrieben und zum Download bereitgestellt. Viel Spaß beim Nachbasteln!

Auf einem hellen Untergrund liegt ein geöffnetes Vorratsglas, auf das mit einem schwarzen Glass & Porcelain Pen von Knorr Prandell "365 Gründe, warum ich dich liebe" geschrieben wurde. Aus dem Glas fallen viele Papierherzen in Rosa- und Rottönen. Rechts daneben liegt eine Valentinstagskarte auf die eine rotes Origami-Herz aus Papier geklebt wurde. Darunter ein Schriftzug: "together is our favourite place to be". Foto: Johanna Rundel

Woher kommt der Valentinstag?

Bei vielen Paaren gibt es am 14. Februar Blumen, Geschenke und Liebesbriefe. Aber woher kommt der Valentinstag überhaupt? Hinter den Ursprung zu kommen ist gar nicht so einfach, denn auch wenn sich beim Valentinstag allgemein auf den heiligen Valentin bezogen wird, ist bis heute nicht klar, welche historische Gestalt sich genau dahinter verbirgt.

Am wahrscheinlichsten ist es, dass es sich beim Namensgeber um den heiligen Valentin aus Rom handelt. Der Schutzpatron der Liebenden soll im 3. Jahrhundert Liebespaare nach christlichem Ritus getraut haben. Illegal, denn Kaiser Claudius II. hatte es verboten. Der Kaiser ließ ihn daraufhin am 14. Februar 269 enthaupten. Papst Gelasius I. führte im Gedenken daran im Jahr 469 den 14.2. als Valentinstag für die Kirche ein. Der Gedenktag wurde jedoch 1969 wieder aus dem römischen Generalkalender gestrichen, weil Valentin als Person historisch nicht belegt werden kann.

Jemand klebt mit der rechten Hand einen 3D-Aufkleber in Herzform von Knorr Prandell auf ein Vorratsglas. In der linken Hand hält die Person den Aufkleberbogen auf dem sich weitere Herzen befinden. Foto: Johanna Rundel
Im Handumdrehen können Sie ein ganz persönliches Valentinstagsgeschenk basteln.

In England entwickelte sich ab dem 15. Jahrhundert zum Valentinstag der Brauch, sogenannte "Valentinspaare" zu bilden, die sich gegenseitig kleine Geschenke oder Gedichte schickten. Diesen Brauch nahmen englische Auswanderer dann mit in die Vereinigten Staaten. Nach dem zweiten Weltkrieg brachten ihn die US-Soldaten zurück nach Europa, in den westlichen Teil Deutschlands.

Zwei Valentinstag DIY Ideen zum Nachbasteln

Sie wollen Ihrem Herzensmenschen zum Valentinstag eine kleine Freude machen? Dann haben wir zwei zuckersüße Valentinstag DIY Ideen zum Nachbasteln für Sie! Denn selbstgemachte Geschenke sind doch immer die schönsten, oder? Für die Umsetzung haben wir uns mit den Bastelmaterial-Experten Heyda und Knorr Prandell zusammengetan.

Auf einem hellen Untergrund liegt ein geöffnetes Vorratsglas, auf das mit einem schwarzen Glass & Porcelain Pen von Knorr Prandell "365 Gründe, warum ich dich liebe" geschrieben wurde. Aus dem Glas fallen viele Papierherzen in Rosa- und Rottönen. Foto: Johanna Rundel
Verschenken Sie Liebe für ein ganzes Jahr.

Valentinstag-Geschenk: "365 Gründe, warum ich dich liebe"

Für dieses DIY verzieren Sie ein Vorratsglas mit Porzellanmarkern und stecken 365 kleine Herz-Zettelchen mit Liebesbotschaften hinein. Je nachdem wie viel Zeit Sie haben, können Sie auch ein Herz für jede Woche oder einen kleinen Text für jeden Monat erstellen. Ein nachhaltiges Geschenk, das ein ganzes Jahr lang Liebe verteilt.

Material:

  • Sauberes, leeres Vorratsglas (circa 300 Milliliter)
  • Schere
  • Klebeband Porzellan- und Glasmarker in schwarz und rosa
  • Papier in Rosa- und Rottönen
  • Motivstanzer "Herz", Durchmesser circa 4 Zentimeter
  • Dünner schwarzer Filzstift
  • Backofen

Wir haben für unser DIY die Glass & Porcelain Pens der Marke Knorr Prandell verwendet, die es in vielen verschiedenen Farben gibt.

Download Bastelanleitung "Valentinstag-Liebesglas"

448 KB - PDF
Herunterladen

Download Vorlage "Valentinstags-Schriftzug"

347 KB - PDF
Herunterladen

Anleitung:

  1. Drucken Sie sich unsere Motivvorlage mit dem Schriftzug aus, schneiden Sie sie mit der Schere passend zurecht und kleben Sie sie von innen in das Vorratsglas.
  2. Nun übertragen Sie den Schriftzug mit einem schwarzen Glasmarker von außen auf das Glas. Für die Herzen verwenden Sie einen rosa Stift. Trocknen lassen.
  3. Brennen Sie die Porzellan- und Glasmarker im Backofen laut Herstellerangaben. Diese finden Sie meist auf den Stift gedruckt.
  4. In der Zwischenzeit können Sie mit dem Motivstanzer 365 Herzen aus dem rosa und roten Papier ausstanzen.
  5. Beschriften Sie jedes Herz mit einer kleinen Liebesbotschaft und stecken Sie es danach in das Glas.
PreviousNext

Valentinstag-Karte: Mit Origami-Herz und "Rubbelschriftzug"

Unsere Valentinstagskarte haben Sie ratzfatz nachgebastelt. Versprochen! Das Origami-Herz ist einfach und schnell gefaltet und der Schriftzug geht sogar noch schneller! Denn er lässt sich ganz einfach "aufrubbeln".  

Nehmen Sie hierfür einfach eine paar praktische Rubbelsticker. Diese gibt es mit zahlreichen Motiven zum Beispiel von Heyda.  

Material:

  • Blanko Klappkarte und Umschlag in rosa
  • Origami-Faltblätter in Rot- und Rosatönen
  • Rubbelsticker
  • Klebestift
Auf einem hellen Untergrund liegt eine Valentinstagskarte, auf die eine rotes Origami-Herz aus Papier geklebt wurde. Darunter ein Schriftzug: "together is our favourite place to be" der mit den Rubbelstickern von Heyda aufgebracht wurde. Foto: Johanna Rundel
Schnell und einfach gebastelt: Unsere Valentinstagskarte mit Herz.

Video: Anleitung für Origami Herz

Wie Sie in wenigen Minuten ein schönes Origami-Herz für die Klappkarte basteln, wird in diesem Video einfach und verständlich erklärt:

Video Vorschaubild

Anleitung:

  1. Kleben Sie das Herz mittig auf den oberen Teil der Blanko-Klappkarte.
  2. Darunter können Sie den Schriftzug aufrubbeln. Dafür schneiden Sie das gewünschte Motiv großzügig aus und platzieren es auf der Karte.
  3. Halten Sie das Motiv fest und versuchen Sie es bei dem gesamten Vorgang nicht zu bewegen. Rubbeln Sie sorgfältig mit dem beigelegten Holzspatel über alle schwarzen Flächen, bis die Farbe auf die Karte übertragen ist.
  4. Jetzt können Sie die Trägerfolie abnehmen. Fertig!

Unser Tipp: Schauen Sie sich auch unsere Last-Minute-Valentinstagskarte mit Stempeln an oder lesen Sie in unserem Artikel "So schreiben Sie einen Liebesbrief", wie Sie die richtigen Worte für den Kartentext finden.

Auf einem hellen Untergrund liegt eine Valentinstagskarte, auf die eine rotes Origami-Herz aus Papier geklebt wurde. Jemand trägt darunter mit einem Holzspatel einen "Rubbelsticker" von Heyda auf. Der Schriftzug lautet: "together is our favourite place to be". Foto: Johanna Rundel
Keinen Stress mit Handlettering & Co.. Der Schriftzug wird einfach "aufgerubbelt".

Bastelmaterial kaufen Sie am besten bei Klaiber

Wir hoffen, dass wir Sie mit unseren beiden DIY Ideen inspirieren konnten. Kommen Sie gerne in unser Geschäft in Pfullendorf, um sich mit den passenden Bastelmaterialien einzudecken. Auch wenn Sie nicht selbst basteln wollen, lohnt sich ein Besuch. In unserer Grußkartenabteilung finden Sie bestimmt das ein oder andere romantische Motiv oder eine Karte mit Gutscheinfach, in das Sie zum Beispiel die Einladung zu einem gemeinsamen Candlelight-Dinner stecken können. Auch herzige Kleinigkeiten zum Verschenken haben wir im Sortiment. Wir von Klaiber beraten Sie gerne und freuen uns auf Ihren Besuch!